Ulrich Roski - Thereses Recken tekst piosenki - Teksciory.pl

Ulrich Roski: Thereses Recken

Tekst piosenki

Brak wideo

Ulrich Roski

Teksty: 151 Tłumaczenia: 0 Wideo: 0

Tekst piosenki

Ulrich Roski: Thereses Recken

Es war mal 'ne Prinzessin, die war furchtbar scharf auf Ritter
Als jngst ihr Gatte Bodo starb, war das bereits ihr dritter
Die Ritter in dem Land war'n alle vorsichtig inzwischen
Sie wussten, die Therese will bestimmt noch mal 'nen frischen!

Hinzu kam, dass im ganzen Land schon lang nicht mehr geheim war
Dass Frau Therese da und dort schon ziemlich aus dem Leim war
Sie sah wie eine Bettwurst aus, mit aufgenhten Kissen
Kein Wunder dass die Ritter sich nicht gerade um sie rissen

Der Knig schickte Bttel aus, die Ritter floh'n mit Schrecken
Doch letzten Endes fand man noch drei kmmerliche Recken
Die schleppte man auf's Schloss und wie gewohnt in solchen Fllen
Begannen sie sich tlpelhaft dem Knig vorzustellen

Zunchst Baron von Kperitz, ein Ritter ohne Gleichen
Der hatte stets viel Wind gemacht und lie gleich einen streichen
Oho, rief die Prinzessin da, Das Ding hat sich gewaschen
Habt Ihr davon noch mehr zu Haus', so zieht sie Euch auf Flaschen!

Als nchster kam Graf Eierbatz, um hflichst vorzusprechen
Als diesen die Prinzessin sah, wollt' sie sich gleich erbrechen
Mein Gott!, rief sie, Der sieht ja aus wie Glckner Quasimodo
Da hol' ich mir, vom Leichenhaus, doch lieber meinen Bodo!

Nun trat der dritte vor und sprach: Paul Schippe ist mein Name
Ich komm aus Gelsenkirchen-Buer und gr' Euch, edle Dame!
Da rief der Knig laut heraus: Gott schtze meine Sippe
Vor Hungersnot und Pest und einem hergelauf'nen Schippe!
Nun, meinte die Prinzessin mild, Das wird sich alles klren
Denn wer um meine Hand buhlt, muss sich erst einmal bewhren!

Du Herr Baron von Kperitz, mit deiner Bordkanone
Du hol' mir aus dem Silberwald, die silberne Zitrone!
Oha, rief der Baron, Da geht's wie stets um Tod und Leben
Freiwillig wird der Frster mir die Sdfrucht niemals geben!

Und du, Graf Eierbatz, du bleibst in deinem Elemente
Du hole mir das gold'ne Ei der siebenkpf'gen Ente!
Au Backe1, sprach Graf Eierbatz, Das ist ein harter Brocken
Zieht mich das Untier in den Teich, dann bleibt kein Auge trocken!

Und nun zu dir, Paul Schippe, sprach die liebliche Therese
Du hol' mir eine Currywurst, Pommes-Frites und Mayonnaise!
Paul Schippe dachte: Wr' ich blo zu Haus bei meiner Trude
Wie sieht denn so was aus, 'n Ritter an der Schaschlikbude!
Der Knig meinte: Dein Problem! Mir reicht's, ich geh' jetzt essen
Und wer von Euch versagt, der kriegt zur Strafe die Prinzessin!

Von Kperitz zog in den Wald und brllte dort entsetzlich:
Frster, rck die Zitrone raus, und zwar ein bisschen pltzlich!
Wer mir an die Zitrone will, tnt es zurck, Den tt' ich!
Der Ritter meinte: Frsterchen, das ist doch gar nicht ntig
Gib her das Ding, du kriegst auch zehn Zigarren zur Belohnung!
Na gut!, meint da der Frster, und zog rauchend durch die Schonung

Graf Eierbatz rief in den Teich: Komm raus, du lahme Ente!
Das Ungeheuer aber lag im hohen Schilf und pennte
Was ist denn los?, sprach Eierbatz, Ich glaube schier zu trumen
Wenn frher jemand rief, begann der Teich vor Wut zu schumen!

Die siebenkpf'ge Ente sprach mit einem ihrer Schnbel:
Bei mir schumt es schon lang' nicht mehr, bedeck' nur deinen Sbel.
Der Ritter bat: Gib mir das Ei, dann kriegst du alter Schumer
Von mir 'ne Tube Badedas, die hilft auch gegen Rheuma.

Der Eierbatz und der Baron die lenkten ihre Rosse
Zurck ins Reich und gingen zur Prinzessin auf dem Schlosse
Der Eine reichte ihr das Ei, der And're die Zitrone
Da war'n sie aus dem Schneider, nur Paul Schippe kam ganz ohne

Er druckste rum dann rief er, denn es war nichts mehr zu retten:
Es tut mir furchtbar leid Madam, es gab nur noch Buletten!
Der Knig sprach: Jetzt bist du dran, das kann ich dir verraten!
Er hob ihn in den Adelsstand, jetzt heit er Paul von Spaten

Er kriegt' ein rotes Samtjackett dazu ein gold'nes Kppi
Die Hochzeitsglocken luteten und alle waren happy
Das Brautpaar drehte bei der Nacht im Rausche der Gefhle
Die Knpfe von den Kissen ab und spielte damit Mhle
Und wenn sie nicht gestorben sind, dann lassen sie schn gren -
Moral: Wer Pech im Leben hat, der soll auch dafr ben!
Autor tekstu: nieznany

Tłumaczenie piosenki

Ulrich Roski: Thereses Recken

Nie ma jeszcze tłumaczenia dla tego utworu
Bądź pierwszy i dodaj swoje tłumaczenie
Podoba Ci się tekst piosenki? Oceń tekst piosenki?
0 %
0 %

Inne teksty wykonawcy

Ulrich Roski: Thereses Recken

 

Skomentuj tekst

Ulrich Roski: Thereses Recken

Komentarze: 0

Twój komentarz może być pierwszy

Polecane na dziś

Teksty piosenek

  • Moja Gwardia KęKę
    „Trampki, trzepak, piłka, pola do wieczora walka ule, gałki, drzewa, jabłka ja i moja gwardia zdarte łokcie i kolana obijana maska chciałbym zamknąć oczy i zobaczyć znowu nas tam Trampki, trzepa”
  • Nie pamiętasz nas Verba
    „wracam do miejsc w które chodziłem z tobą kiedyś to był przecież cały mój świat i chociaż nie chce mam to za sobą bo ty nie pamiętasz nas bo ty nie chcesz pamiętać nas wracam do miejsc w któr”
  • Tango Sarsa / Swiernalis
    „choć wiesz ze nie umiem tańczyć to ciągniesz mnie tam co wieczór i kiedy malujesz oczu kontur ściska mnie w środku odmierzam kroki na parkiet idę jak skazaniec - ciężko krawatem związuję stryc”
  • spal moją bluzę doli
    „Wydzwaniam wtykę - za chwilę tu będzie Ziom kruszy kamień, co nie na receptę Dawki za duże, a wlatuje więcej To będzie cud, jak nie jebnie mi serce Jebać te kur* , nie wierzyła we mnie Spal moj”
  • Ktoś się gapi (Feat. Kabe, Kaz Bałagane) Rest (Dixon37)
    „jadę fura mijam bloki zarabiam tu sos, wydaje czas mnie goni, tnie jak bolid ktoś się gapi ktoś się gapi jadę fura mijam bloki zarabiam tu sos, wydaje czas mnie goni, tnie jak bolid ktoś się”

Użytkownicy poszukiwali

Teksty piosenek

  • badedas tekst piosenki

Ostatnio wyszukiwane

Teksty piosenek

Wybrane

Teksty piosenek

Wykonawcy

Lista alfabetyczna

Tekst piosenki Thereses Recken - Ulrich Roski, tłumaczenie oraz teledysk. Poznaj słowa utworu Thereses Recken - Ulrich Roski. Znajdź teledyski, teksty i tłumaczenia innych piosenek - Ulrich Roski.